choice of champions
präsentiert das

Halterner Thick Bar Meeting 2016

am 12. 11. 2016 im choice of champions gym in der Glashütte in Haltern am See


Neun Teilnehmer kamen zum diesjährigen Thick Bar Meeting nach Haltern am See. Es gab einige gute Leistungen, vier Teilnehmer hoben 160 kg und mehr auf der Axle, die Inch Replica wurde gehoben und es hingen insgesamt (inklusive Loading Pin) 100 kg am Rolling Thunder.

Zum ersten mal dabei waren Simon Schmitz und Fabian Öker. Beide ließen ein paar Disziplinen aus, so ist der Wettkampf ja auch gedacht. Simon hob 57,5 kg auf dem Rolling Thunder und Fabian 150 mit der Apollon´s Axle.
Leicht erkältet schonte sich Rüdiger Weiß und ging nicht an seine Bestleistungen. Den Inch-Trainer mit 112 lbs hob er 13 mal, hatte 115 kg auf der Apollon´s Axle und 65 kg am Rolling Thunder.

Johannes Lierfeld, der im Vorfeld 143 Wiederholungen mit 60 kg auf dem Rolling Thunder gemacht hatte, kam in Haltern auf 67,5 kg und 145 kg auf der Axle. Eine Schwierigkeit der coc Hex Bar mit Extreme Fatgripz war, dass man diese austarieren muss um nicht zu viel Kraft beim Stabilisieren aufzubringen. Johannes hob hier 140 kg.

Potential für gute Steigerungsmöglichkeiten zeigte Richard Siebels in seinem zweiten Wettkampf in Haltern. Er bringt eine gute Grundkraft und Technik mit, so dass er sich beim Heben voll auf die Hand konzentrieren kann. Es war offensichtlich, dass er sich mit den Disziplinen, wie dem Inch Trainer auseinandergesetzt hatte.

Gabriel Sum zog 170 kg mit der Axle und kam mit der Inch Replica leider nicht in die Wertung. Er hob sie 3 mal, denn, wie er sagt, „die Inch läßt sich nicht verar***en!“ Gabriel kann definitiv mehr, diesmal ging er jedoch einen Schritt zurück und hob den Inch Trainer mit 152 lbs 7 mal.

Auch Stefan Falke ging einen Schritt zurück und hob den Inch Trainer mit 112 lbs 23 mal, obwohl er mit der 152 lbs-Version trainiert hatte. Aber er konnte sich auch sehr über eine neue Bestleistung mit der Axle von 170 kg freuen.

Zwei Disziplinen entschied Strongman Andreas Brixa für sich. 220 kg hob er auf der Apollon´s Axle und 210 auf der Hex Bar. Nur 2,5 kg blieb er beim Rolling Thunder hinter Marco Buhl. Denn Marco zog in dieser Disziplin die Höchstlast des Tages und hob die Inch Replica 6 mal auf das Podest. Er gewann ebenfalls bei der Disziplin „Little Big Horn“. An dieses wurde ein Loading Pin plus 60 kg gehängt und das Horn gehoben, währen die Zeit ermittelt wurde. Marco hielt das Horn über 32 Sekunden.

Natürlich versuchten sich die Teilnehmer nach dem Wettkampf am Blob und auch Zuschauer probierten ein paar der Disziplinen. Carl-August Mertz verbog zwei Hufeisen und ging an die Crushed to Dust Challenge, schloß also die # 2, hob Hub (+ 20 kg) und Rolling Thunder (+ 90 kg). Gegenwärtig warten wir auf die offizielle Anerkennung der Zertifizierung durch IronMind. Wie im Video zu sehen ist, verbog Carl-August auch noch zwei Hufeisen.


Zum Video HTBM 2016



HTBM 2016

Gruppenbild der HTBM 2016
(vielen Dank an die Halterner Zeitung bzw. Frau Blanka Thieme Dietel für das Foto)



Rolling Thunder [kg]

Apollon´s Axle [kg]

Hex-Bar /

     

Extreme FatGrips [kg]

Andreas Brixa

95

220

210

Fabian Öker

65

150

 

Gabriel Sum

85

160

145

Johannes Lierfeld

67,5

145

140

Marco Buhl

97,5

170

190

Richard Siebels

67,5

145

140

Rüdiger Weiß

65

115

130

Simon Schmitz

57,5

110

95

Stefan Falke

85

170

175

       
       
 

Little Big Horn [sec.]

   
 

plus 60 kg

   

Andreas Brixa

19,3

   

Fabian Öker

     

Gabriel Sum

27,0

   

Johannes Lierfeld

7,7

   

Marco Buhl

32,6

   

Richard Siebels

8,2

   

Rüdiger Weiß

4,0

   

Simon Schmitz

     

Stefan Falke

24,6

   
       
       
 

Inch for Reps

Inch for Reps

Inch Replica

 

112 lbs

152 lbs

 

Andreas Brixa

 

11

 

Fabian Öker

     

Gabriel Sum

 

7

 

Johannes Lierfeld

5

   

Marco Buhl

   

6

Richard Siebels

10

   

Rüdiger Weiß

13

   

Simon Schmitz

     

Stefan Falke

23