choice of champions präsentiert die

Deutsche Griffkraftmeisterschaft 2003

und die

Rolling Thunder Nationals 2003

am 13.12.2003 in der Seestadthalle in Haltern am See


Die erste Deutsche Griffkraft-Meisterschaft wurde am 13. Dezember in der Seestadthalle in Haltern ausgetragen. 8 Athleten traten zu 5 unterschiedlichen Disziplinen an, bei denen die Handkraft der limitierende Faktor ist. Spezielle Gripper (captains of crush) und weltweit genutzte und genormte Geräte von IronMind Enterprises kamen dabei zum Einsatz. Kommen wir zu den einzelnen Disziplinen:

# 1 Rolling Thunder. Der Rolling Thunder ist ein Griff für das einarmige Kreuzheben mit einem Durchmesser von 2 3/8 Zoll, der sich drehen kann. Das Foto (links mit Arno Rumpel) zeigt, daß an diesen Griff Gewichte angehängt werden. Das Heben mit dem Rolling Thunder ist ein Test der Kraft in der Hand und im Handgelenk.

Hier wurde nach den offiziellen Regeln einarmig mit dem Rolling Thunder gehoben und die Leistungen der linken und rechten Hand addiert. Der Armwrestler Erik Franz, der auch an Highland Games teilnimmt, siegte mit 140 kg (links 67,5/ rechts 72,5/gesamt 140 kg) vor Thomas Becker (137,5).

Der Heber, der bei dieser Disziplin das schwerste Einzelgewicht hob, war gleichzeitig der Sieger der choice of champions Rolling Thunder Nationals 2003. Sowohl Franz, als auch Becker hoben mit 72,5 kg das Höchstgewicht des Wettkampfes und somit kam es zu zwei ersten Plätzen bei den Rolling Thunder-Nationals.

# 2 Strap-Holds. Mit Hilfe des 3 mm-Close the Gap-Straps wurde eine Last von 2,5 kg zwischen die Griffe eines Captains of Crush-Grippers #1 gehängt. Entscheidend ist hier die Crushing-Strength, die Kraft, die man braucht, um die Hand gegen einen Widerstand zu schließen.

Diese Disziplin dominierte der Jurist und Armwrestler aus Bochum Florian Kellersmann (siehe Bild) mit der Siegerzeit von 38:16 Sekunden. Auf die Plätze zwei und drei kamen Thomas Becker und Patrick Kohlmann (31:25).

Ragab Omarati blieb hier ohne Wertung.

# 3 Pinch Grip Block. Hier entschied die Kraft in den Daumen. Unter Verwendung des Blockbuster Pinch Grip Blocks wurde einarmig ein Gewicht gehoben.



Thomas Becker mit dem Pinch Grip Block

Die Plätze 1-6 wurden durch einen Unterschied von je nur 2,5 kg entschieden. Wiederum erreichten der zertifizierte captain of crush Erik Franz und Thomas Becker die höchsten Lasten mit je 17,5/20/37,5 kg. Knapp dahinter lag Uwe Helmbold aus Bremen.

# 4 Apollon´s Axle. Die Apollon´s Axle hat einen Durchmesser von zwei Zoll (ca. 5 cm). Somit ist beim Kreuzheben mit dieser Stange nicht die Kraft im Rücken oder den Beinen entscheidend, sondern die Handkraft. Arno Rumpel blieb mit 110 kg hier deutlich unter seiner Leistung, mit der regulären Powerstange hat er schon 300 kg bewältigt.

Die beiden Strongmen Kohlmann (Patrick ist zudem Powerlifter und zertifizierter captain of crush, siehe Bild) und Uwe Helmbold bewältigten von den Zuschauern angefeuert das höchste Gewicht mit der Apollon´s Axle: 140 kg.

Thomas Becker kam mit 135 kg auf Rang zwei, gefolgt von Erik Franz (130 kg).

# 5 Apollon´s Axle Curl. Diese Stange, die bei offiziellen World´s Strongest Man-Wettkämpfen eingesetzt wird, ist im Obergriff nicht leicht zu halten. Mit dem Rücken an die Wand gelehnt und im Obergriff wurde ein Strict-Curl ausgeführt, bei dem wiederum die Hand- aber auch die Unter- und Oberarmkraft gefordert war. Uwe Helmbold schaffte 50 kg, Erik 47,5 kg, Thomas Becker 45 und Arno Rumpel 42,5 kg.



Erik Franz bei den Curls mit der Apollon´s Axle

Die beste Gesamtpunktzahl erreichte Thomas Becker, der erst seit etwa einem halben Jahr seine Handkraft speziell trainierte. Ganz knapp dahinter auf Platz zwei kam Erik
Franz. Durch ihr umfangreiches Strongman-Training in allen Bereichen des Körpers -und somit auch der Hand- wirklich stark, belegten Patrick Kohlmann und Uwe Helmbold (rechts mit dem Pinch Grip Block) beide den dritten Rang. Auch der vierte Platz war von Rumpel und Kellersmann doppelt belegt. Auf die Plätze 5 und 6 kamen die Halterner Stefan Neubauer und Ragab Omarati.

Die Athleten auf den ersten drei Plätzen erhielten Sachpreise und das Buch "Captains of Crush Grippers book". Alle Athleten erhielten eine Urkunde.

Wie gratulieren allen Athleten, denn bei den ersten Wettkämpfen einer Sportart, die bei uns erst Fuß fassen will, ist eigentlich jeder ein Gewinner! Wir bedanken uns zudem bei den Betreuern und Zuschauern für Ihr Interesse und für den Einsatz der Helfer aus Haltern und Witten.

In Haltern wird die nächste Griffkraftmeisterschaft voraussichtlich im Oktober 2004 ausgetragen. Darauf freue ich mich schon!








e-Mail


S. + H. Korte
Recklinghäuser Str. 119
45721 Haltern
Tel.: 02364 94 90 211