Die Proteinzufuhr

von Dr. Hermann Korte

Die optimale Zufuhr von Nahrungsprotein wird von vielen Athleten immer noch vernachlässigt. Athleten, mit denen wir in der Vergangenheit zusammenarbeiteten, wußten zunächst nicht, wie hoch ihre Zufuhr war oder sein sollte. Einige wußten nicht einmal, welche Nahrungsmitteln hochwertiges Protein enthalten.

Protein=Eiweiß

Der menschliche Körper besteht zu einem hohen Anteil aus Protein. Der Aufbau eines Proteins wird durch die Aufeinanderfolge der etwa 20 unterschiedlichen Bausteine, genannt Aminosäuren, bestimmt. Durch die präzise Aneinanderreihung der Aminosäuren kann der menschliche Körper etwa 50.000 verschiedene Proteine schaffen, so z. B. diverse Hormone. Durch Umformung anderer Bausteine stellt der Körper einige Aminosäuren selbst her, andere müssen zugeführt werden. Man spricht bei diesen von den essentiellen Aminosäuren. Um körpereigenes Eiweiß, z. B. die kontrahierenden Proteine der Muskeln, aufbauen zu können, ist eine tägliche Zufuhr dieser essentiellen Aminosäuren durch die Nahrung lebenswichtig! Durch ihre ganz normale Nahrung nehmen natürlich auch Nichtathleten Protein auf, lassen Sie sich also nicht beirren:

Die Proteinaufnahme ist kein Doping sondern unerläßlich!

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Erwachsene eine tägliche Zufuhr von 1g Eiweiß pro kg Körpergewicht. In wissenschaftlichen Studien konnte jedoch festgestellt werden, daß sogar bei einer Zufuhr von 1,26g/kg die Konzentration der Aminosäuren und des Testosterons im Blut der untersuchten Athleten vermindert war*. In dem Artikel "Die Bedeutung des Proteins für Athleten", empfiehlt P. W. Lemon** 1,8-2,0g pro kg Körpergewicht. Für einen 100kg schweren Athleten bedeutet dies die tägliche Zufuhr von 180-200g Protein (100x1,8=180 und 100x2,0=200).

Proteinquellen

Hochwertiges Eiweiß befindet sich vor Allem in Nahrungsmitteln tierischer Herkunft. Der Athlet, der seine Zufuhr durch den Verzehr größerer Mengen Fleisch oder Eier sichert, nimmt dabei jedoch auch größere Mengen an Cholesterin, Purinen und gesättigten Fettsäuren auf, selbst wenn er vornehmlich magere Fleischsorten, Fisch und Geflügel zu sich nimmt. Sinnvoll ist die Ergänzung der Nahrung durch ein hochwertiges Proteinkonzentrat.



*Mero A, et al.: J Sports Med Phys Fitness, 1997 Jun;37(2):137-45

**Lemon PW et. al.: Sports Med, 1984 Nov-Dec;1(6):474-84



e-Mail

S. + H. Korte
Recklinghäuser Str. 119
45721 Haltern
Tel.: 02364 94 90 211